Project Description

Teleskopprothetik

Wir bieten Ihnen vielseitige Verfahrenstechniken an:

  • Primär- und Sekundärteleskopkrone in Stahl (NEM)
  • Primär- und Sekundärteleskopkrone in Stahl (NEM), als hochpräzise gefräste Ausführung
  • Primär- und Sekundärteleskopkrone in einer Edelmetalllegierung (Gold)
  • Primärteleskop in Stahl und das Sekundärteleskop in Galvanogold
  • Primärteleskop in Zirkoniumdioxyd und das Sekundärteleskop in Galvanogold
  • Primärtelskope in Zirkoniumdioxyd als ästhetisch und funktional hochwertige Versorgung

Vorteile der Galvanogoldtechnik in der Teleskoptechnik:

  • Durch die Klebefügung von Sekundärteleskop und Tertiärkonstuktion direkt im Mund des Patienten (Weigel Protokoll) wird eine perfekte und spannungsfreie Passung der Teleskopprothese erreicht.
  • Höchstmaß an Passgenauigkeit von Primär-und Sekundärteleskop
  • Spannungsfreies friktionsloses Gleiten
  • Durch die dünne Wandstärke eine ideale Grundlage für ein ästhetisch hochwertige Verblendung
  • Hochpräzise und langlebig
  • Allergieneutral und biokompatibel

25 Jahre Erfahrung in der Teleskoptechnik bestätigen die Haltbarkeit und Friktionsbeständigkeit

Teleskopprothese auf 2 Teleskopen in Edelmetall

Teleskopprothese auf Implantaten aus weißem Zirkon und Edelmetall

Gefräste Primär- und Sekundärteleskope in NEM/NEM

Eine perfekte Passung und Friktion; Gefräste Teleskopkronen in NEM/NEM